Sprachverarbeitung

Dauer2+2 SWS (6 ECTS)
ArtVorlesung mit Übung
SemesterWS2014/2015
VortragendeDr. Hagen Langer
ÜbungsleitungDr. Hagen Langer
SpracheDeutsch
TermineVorlesung: Di, 14-16; Übung Mi 14-16
Ort TAB-Gebäude (Am Fallturm 1), Eingang E, Raum 0.31
BemerkungenVorlesungsbeginn: 14.10.2014
Übungsbeginn: 15.10.2014

Mehr auf https://elearning.uni-bremen.de/seminar_main.php?auswahl=bb84920c03aff28b7f963d4768fb55e6


Gegenstand dieser Lehrveranstaltung sind Verfahren und Anwendungen im Bereich der automatischen Verarbeitung natürlicher Sprache. Nach einer Einführung in die Probleme und Beschreibungsmethoden der Linguistik werden u.a. folgende Teilgebiete thematisiert:

  • Phonetik und Probleme der Erkennung gesprochener Sprache
  • Repräsentation phonologischer und morphologischer Strukturen
  • Formale Grammatiken und Parsing-Verfahren
  • Lexikonrepräsentation
  • Formale Semantik
  • Information Retrieval und Informationsextraktion aus Texten
  • Anwendungen von Methoden der Sprachverarbeitung in der Robotik

Der Kurs besteht aus jeweils einer Vorlesung und einer Übung pro Woche. In der Übung sollen die in der Vorlesung vermittelten theoretischen Konzepte praktisch vertieft und auf exemplarische Probleme angewendet werden (u.a. Entwurf von Grammatiken, Implementierung von Algorithmen). Teile der Vorlesung orientieren sich an: Klabunde et. al.: Computerlinguistik und Sprachtechnologie. Eine Einführung. 3. Aufl. 2010. Spektrum Akademischer Verlag.